Methodische Planung bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Image source: 

@mindcombo

Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter kann durch eine strukturelle Planung und verschiedener bekannter Methoden unterstützt und bestmöglich begleitet werden. Eine mögliche Planung kann die folgenden Schritte umfassen.

Eine Checkliste vor dem ersten Arbeitstag gibt Sicherheit

Oftmals haben neue Mitarbeiter eine Reihe von Fragen und Befürchtungen, welche für die bereits etablierten Angestellten aufgrund ihrer Erfahrungen gar nicht mehr zur Debatte stehen. Eine kleine Liste mit nützlichen Informationen kann dabei helfen, diese ersten Ängste und Bedenken zu vermindern. Darunter können u.a. sein:

  • Wie ist die Verkehrsanbindung zur neuen Arbeitsstätte und gibt es Parkmöglichkeiten?
  • Welche Telefonnummern sind für die Kontaktaufnahme wichtig?
  • Weiß man in der Abteilung Bescheid, dass der neue Mitarbeiter an diesem Tag seine Tätigkeit aufnimmt?
  • Braucht der neue Mitarbeiter einen Schlüssel, um an seinen Arbeitsplatz zu gelangen?

Die anderen Mitarbeiter nicht vergessen

Oftmals vergisst man bei der Einarbeitung von neuen Mitarbeitern, die bereits vorhandenen Kollegen zu informieren. Aber gerade diese sind ein wichtiger Bestandteil für einen erfolgreichen Start und die unkomplizierte Zusammenarbeit. Daher müssen auch diese über den neuen Mitarbeiter informiert und die von ihnen erwarteten Hilfestellungen kommuniziert werden.

Ein erfolgreiches Miteinander basiert auf einer engagierten Einbringung aller beteiligten Personen.

Ein Einführungsgespräch kann erste Fragen klären

Feedback und Informationen sind wichtig und man sollte damit nicht warten, bis sich zu viele Probleme oder unbeantwortete Fragen aufgetürmt haben. Daher kann es sinnvoll sein, bereits am Anfang der Einarbeitung ein Einführungsgespräch zu führen, in dem vorhandene Fragen geklärt und die weitere Planung für die nächsten Tage und Wochen gemeinsam besprochen wird.

Planung des ersten Arbeitstages und der ersten Wochen

Ein strukturierter Plan für die ersten Tage und auch folgenden Wochen und Monate kann dabei helfen, dem neuen Mitarbeiter eine Art Leitfaden an die Hand zu geben, an dem er sich in der ersten Zeit orientieren kann. Dadurch erhält er eine Menge von Teilzielen, welche er erreichen muss und welche von den bei der Einarbeitung assistierenden Personen überprüft werden können.

Diese Planung soll nicht als einengendes Gefängnis gesehen werden, als vielmehr ein unterstützender roter Faden, welcher die Einarbeitung begleitet und leitet.

Dan Gilbert und die überraschende Wissenschaft hinter dem Glücklichsein

Image source: 

@mindcombo

Dan Gilbert ist ein Psychologe und beschäftigt sich mit dem persönlichen Glück. Er argumentiert, dass unser Gehirn uns oftmals falsch leitet und nicht immer richtig weiss, was uns wirklich glücklich macht. Unsere Annahmen über die Dinge, die uns glücklich machen könnten, sind daher oftmals nicht korrekt.

Dan Gilbert hat sich aufgrund eines vollen Kurses über kreatives Schreiben während seiner College Zeit in einen Psychologiekurs eingetragen. Dort fand er seine wahre Berufung und erwarb einen Doktor der Psychologie in Princeton. Er schreibt Artikel für die New York Times, dem Time Magazin und sogar Starbucks.

Seiten

mindcombo.com RSS abonnieren